Neuigkeiten

Hier erfahren Sie laufend aktuelle News bzgl. unseres Sportvereins.

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Archiv
    Archiv Liste von früher erstellten Beiträgen.
  • Login
    Login Anmeldeformular

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Beim 16. Seenlauf in Klaffer am Pfingstsonntag 15.5.2016 ließ Franz Springer nichts anbrennen und verteidigte seinen Sieg über 10,6 Kilometer mit einer Zeit von 36:38 Minuten mit über einer Minute Vorsprung vor dem jungen zweitplatzierten Tschechen Jiri Csirik. Gesamt-Dritter wurde mit Bernhard Mandl auch ein Union Rohrbach-Berg Läufer.

Bei angenehm kühlen Lauftemperaturen und nicht ganz so starkem Wind wie befürchtet gab es ein Klaffegger-Rekord-Teilnehmerfeld mit starker internationaler Konkurrenz aus dem Dreiländereck Österreich-Deutschland-Tschechien.

Im Genusslauf der Herren siegte Stefan Springer mit einer Zeit von 20:32 Minuten.

Alle URB-Stockerlplätze:
Stefan Springer / 1. Genusslauf M / 0:20:32
Franz Springer / 1. M-50 / 0:36:38
Bernhard Mandl / 1. M-40 / 0:38:27
Robert Stoiber / 2. M-40 / 0:40:41
Kerstin Springer / 2. Junioren W / 0:51:03

Sage und schreibe fünf undankbare "Blech-Medaillen" - also 4. Plätze - gab es für uns in den Klassen Allg-W (Anika Schuster 1:00:17), Allg-M (Thomas Zöchbauer 0:42:45), M-30 (Christian Sonnleitner 0:44:39), M-40 (Wolfgang Zöchbauer-Pröll 0:41:15) und M-50 (Fritz Indra 0:42:36).

Aufrufe: 361

Veröffentlicht von am in Faustball

Auch die Frauenmannschaft aus Rohrbach-Berg ist bereits in der ersten Cup-Runde auf der Strecke geblieben.

Vor zwei Wochen haben es die Männer vorgemacht, heute haben die Frauen gezeigt, wie man nicht in einen Cup-Bewerb starten soll. Gegen Union Compact Freistadt kamen die Rohrbach-Bergerinnen anfangs so gar nicht ins Spiel. Die Freistädterinnen standen hinten sehr sicher und fanden immer wieder Löcher in der Gäste der Gastgeberinnen. Ab dem zweiten Satz hielten die Rohrbach-Bergerinnen dann besser mit und kamen auch zu ihren Chancen, am Ende hatten aber immer die Gäste aus dem unteren Mühlviertel die Nase vorn. Rohrbach-Berg vergab zahlreiche Satzbälle und zog klar mit 0:4 den kürzeren.

Somit ist der diesjährige Cup für die FaustballerInnen aus Rohrbach-Berg schon wieder Geschichte, ab jetzt heißt es voll auf die Meisterschaft konzentrieren. Zuerst geht es aber am kommenden Wochenende auf die Kranzling in Haslach zum traditionellen Pfingstturnier.

 

Ergebnisse:

OÖFBV-Cup Frauen - 1. Runde (11.05.2016 in Rohrbach-Berg)

UFBC Rohrbach-Berg - Union Compact Freistadt  0 : 4 (5:11, 10:12, 10:12, 12:14)

weiter zu den Ergebnissen

Aufrufe: 98

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

Heuer fand der österreichische Lauf des globalen Benefizlaufs zugunsten der Rückenmarksforschung am Sonntag 8. Mai 2016 zum ersten Mal in Wien statt. Wer den Lauf und die Hintergründe noch nicht kennt findet die Details zum Wings for Life World Run hier.

Ein gutes Dutzend unserer Läufer ließen sich diesen guten Zweck nicht entgehen und verbanden das Angenehme (=Laufen) mit dem Nützlichen (=Spenden) - oder geht der Spruch verkehrt herum? ;-)

Bei zu warmen Lauftemperaturen und auch windigen Verhältnissen ließen sich aber alle Teilnehmer den Spaß nicht verderben und genossen die sehr gute Stimmung und perfekte Organisation. Vor allem das entspannte Laufen - ohne oder mit wenig Zeit- bzw. Kilometerdruck - trug für viele zum super Lauferlebnis bei. Und auch das "Gutes Tun" ließ offensichtlich die Stimmung steigen.

Zitat Anika: "Das Coole bei diesem Lauf ist, dass es jeder ins Ziel schafft, ganz egal wie schnell oder langsam man gelaufen ist."

Dem riesen Starterfeld ist geschuldet, dass man aus den hinteren Startblöcken nach dem Startschuss bis zu 10 Minuten warten musste bis man erst die Startlinie überqueren könnte - und dementsprechend der Vorsprung zum Catcher-Car bereits kleiner war ... was wiederum der Stimmung keinen Abbruch tat.

b2ap3_thumbnail_IMG-20160509-WA0001-2.jpgEin Teil unseres Teams beim Wings for Life World Run: Martina Indra, Fritz Indra, Manfred Wimmer, Renate Wimmer, Anika Schuster, Christoph Patrasso

Da trotzdem die meisten Kilometer-Ziele hatten - und vielfach erreichten - sind im Folgenden die Platzierungen und erreichten Kilometer unserer Läufer aufgelistet:

Name / Gesamtrang Wien / Kilometer

Robert Stoiber / 35 / 43,51
Fritz Indra / 36 / 43,49
Erwin Eisschiel / 253 / 33,03
Charly Stelzer / 371 / 31,29
Josef Pürmayr / 649 / 27,64
Christoph Patrasso / 944 / 25,22
Martin Pürmayr / 1224 / 23,59
Michael Pürmayr / 1582 / 21,96
Renate Wimmer / 3083 / 17,52
Manfred Wimmer / 5073 / 13,46
Anika Schuster / 5742 / 12,63
Martina Indra / 8722 / 8,63
Christina Karl / 11261 / 4,90
Kathrin Höller-Stoiber / 11418 / 4,51

Aufrufe: 467

Veröffentlicht von am in Faustball

Einen durchwachsenen Start in die Frühjahrssaison gab es für die Faustballerinnen und Faustballer aus Rohrbach-Berg. Die Frauen-Bundesligamannschaft musste in den ersten beiden Runden jeweils Niederlagen einstecken, in der Bezirksliga gab es für Frauen und Männer jedoch einige Erfolge. In der Jugend blieben U18 weiblich und U14 männlich hinter den Erwartungen zurück, in der U12 mixed konnten schon die ersten Erfolge gefeiert werden.

Im Bundesliga-Aufstiegs-Play-Off gab es für die Frauen aus Rohrbach-Berg bisher noch nichts zu lachen. In der ersten Runde war gegen ASVÖ SC Höhnhart nichts zu holen. Die Innviertlerinnen, die im Herbst nur knapp am Meister-Play-Off vorbeigeschrammt waren, fanden immer wieder Löcher in der Rohrbach-Berger Hintermannschaft, die Gastgeberinnen liefen dagegen meist vergeblich gegen die sehr kompakt stehende Höhnharter Abwehr an. Somit stand am Ende ein deutliches 0:4 auf dem Spielbericht.
Auch gegen die Angstgegnerinnen aus Grieskirchen, die den Mühlviertlerinnen schon die perfekte Herbst- und Hallensaison gekostet haben, war der Hund drin. Nach einem knappen Satzverlust zu Beginn konnten die Gastgeberinnen zwar ausgleichen, danach war aber nichts mehr zu holen und die restlichen 3 Sätze gingen an Grieskirchen. Die Rohrbach-Bergerinnen stehen damit in den nächsten Partien schon unter Zugzwang um nicht vorzeitig alle Aufstiegschancen zu vergeben.

Die Männer starteten in der ersten Runde auch etwas holprig, nach einer knappen Niederlage gegen Ulrichsberg gab man gegen Lichtenau beinahe eine 2:0 Satzführung aus der Hand, am Ende bekamen die Rohrbach-Berger die Nerven aber wieder in den Griff und holten die ersten Frühjahrspunkte. Das Spiel gegen Peilstein war dann aber eine klare Sache für die Bezirkshauptstädter, die damit auch weiterhin am dritten Tabellenrang in Schlagdistanz zu dein beiden ersten stehen.

In der Frauen-Bezirksliga konnte die Einser-Mannschaft mit zwei Siegen und einer Niederlage die Tabellenführung vor den Ulrichsbergerinnen verteidigen, büßten aber durch die Niederlage die zwei Punkte Vorsprung ein. Rohrbach-Berg 2 konnte auch die ersten Frühjahrspunkte holen und stehen mit viel Abstand nach vorne und hinten auf dem vierten Tabellenrang.

Bei den Jugendmannschaften gab es bei der männlichen U14 und bei der weiblichen U18 jeweils deutliche Niederlagen, die beiden Mannschaften laufen auch in der Tabelle noch etwas hinterher. In der U12 mixed ist die erste Mannschaft mit drei Siegen in den Frühjahr gestartet und steht weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Die neu angemeldete Zweier-Mannschaft konnte ihren ersten Punkt holen und steht durch die fehlenden Herbstspiele noch knapp am Tabellenende.

Ergebnisse:

Bundesliga-Frauen – Aufstiegs-Play-Off – 1. Runde (01.05.16 in Rohrbach-Berg)

UFBC Rohrbach-Berg - ASVÖ SC Höhnhart  0 : 4 (9:11, 6:11, 9:11, 6:11)

Bundesliga-Frauen – Aufstiegs-Play-Off – 2. Runde (07.05.16 in Rohrbach-Berg)

UFBC Rohrbach-Berg - FBV Grieskirchen  1 : 4 (13:15, 11:5, 5:11, 7:11, 2:11)

weiter zur Tabelle

Bezirksliga Männer - 6. Runde (07.05.16 in Rohrbach-Berg)

UFBC Rohrbach-Berg - Union Ulrichsberg 2  1 : 3 (9:11, 11:7, 5:11, 14:15)
UFBC Rohrbach-Berg - Union Lichtenau  3 : 2 (11:9, 11:6, 8:11, 10:12, 11:7)
UFBC Rohrbach-Berg - Union Jokra Peilstein 2  3 : 0 (11:8, 11:8, 11:2)

weiter zur Tabelle

Bezirksliga Frauen - 6. Runde (05.05.16 in Rohrbach-Berg)

UFBC Rohrbach-Berg 1 - UFBC Rohrbach/Berg 2  3 : 0 (12:10, 11:3, 11:5)
UFBC Rohrbach-Berg 1 - Union Jokra Peilstein  3 : 0 (11:2, 11:3, 11:3)
UFBC Rohrbach-Berg 2 - Union Ulrichsberg  0 : 3 (7:11, 7:11, 3:11)
UFBC Rohrbach-Berg 1 - Union Ulrichsberg  0 : 3 (5:11, 9:11, 12:14)
UFBC Rohrbach-Berg 2 - Union Jokra Peilstein  3 : 0 (11:5, 11:7, 11:7)

weiter zur Tabelle

U18 weiblich Bezirksmeisterschaft - 3. Runde (29.04.16 in St. Martin/Mkr.)

UFBC Rohrbach-Berg 1 - Union Arnreit  1 : 2 (11:7, 1:11, 3:11)
Union St. Martin - UFBC Rohrbach-Berg 1  2 : 0 (11:4, 11:6)

weiter zur Tabelle

U14 männlich Bezirksmeisterschaft - 3. Runde (08.05.16 in St. Martin/Mkr.)

UFBC Rohrbach-Berg - SV Haslach  0 : 2 (2:11, 8:11)
Union St. Martin 1 - UFBC Rohrbach-Berg  2 : 0 (11:5, 11:5)
Union St. Martin 2 - UFBC Rohrbach-Berg  2 : 0 (11:2, 11:7)

weiter zur Tabelle

U12 mixed Bezirksmeisterschaft - 4. Runde (30.04.16 in Haslach)

UFBC Rohrbach-Berg 1 - UFBC Rohrbach-Berg 2  2 : 0 (11:8, 11:7)
Union Ulrichsberg 2 - UFBC Rohrbach-Berg 2  2 : 0 (11:6, 11:4)
Union St. Martin 2 - UFBC Rohrbach-Berg 1  0 : 2 (4:11, 5:11)
Union Arnreit 2 - UFBC Rohrbach-Berg 2  1 : 1 (11:8, 10:12)
Union Arnreit 1 - UFBC Rohrbach-Berg 2  2 : 0 (11:6, 11:2)
Union Arnreit 3 - UFBC Rohrbach-Berg 1  0 : 2 (8:11, 3:11)

weiter zur Tabelle

Aufrufe: 102

Veröffentlicht von am in Leichtathletik & Triathlon

9. Team 7 - Hausruck Challenge am 7.5.2016: 26,2 Kilometer über hunderte Höhenmeter standen wieder am Programm. Obwohl wir heuer nur mit einem Rumpfteam von 5 Läufern am Start waren - bedingt dadurch, dass viele Läufer unseres Vereins beim Wings for Life Worldrun am darauffolgenden Tag starten - holten wir uns einige Trophäen.

Bernhard Mandl wurde Gesamt 2. hinter dem frisch gekürten Marathon-Staatsmeister Robert Gruber und siegte in der Klasse M-45 mit einer Zeit von 1:45:37. 

Einen weiteren Stockerlplatz erreichte Wolfgang Zöchbauer-Pröll mit dem 2. Platz in der M-40 (1:53:41) - ebenfalls hinter Robert Gruber.

In der Teamwertung erreichten die Rohrbach-Berger Läufer (Bernhard Mandl, Wolfgang Zöchbauer-Pröll, Thomas Zöchbauer) ganz knapp nur 40 Sekunden hinter dem Sieger SV Lunz den 2. Platz!

Aller Ergebnisse im Detail:
Bernhard Mandl (1:45:37 / 2. Gesamt / 1. Klasse M-45)
Wolfgang Zöchbauer-Pröll (1:53:41 / 8. Gesamt / 2. Klasse M-40)
Thomas Zöchbauer (2:06:04 / 35. Gesamt / 5. Klasse M-20) 
Franz Märzinger (2:15:55 / 58. Gesamt / 7. Klasse M-55)
Leopold Keinberger (2:30:32 / 110. Gesamt / 10. Klasse M-55)

b2ap3_thumbnail_2_LC-Challenge2016-bistdubereit.png

Aufrufe: 243