Neuigkeiten

Hier erfahren Sie laufend aktuelle News bzgl. unseres Sportvereins.

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Archiv
    Archiv Liste von früher erstellten Beiträgen.
  • Login
    Login Anmeldeformular
Veröffentlicht von am in Schi Alpin
  • Aufrufe: 2089

Kraml Evelyn erstmals Vereinsmeisterin - Martin Scheuchenpflug schlägt zurück!

Die Stadt- und Vereinsmeisterschaft Ski Alpin 2020 ist geschlagen! Am Freitag, den 14. Februar fand das Event statt - und trotz Wetterkapriolen der letzten Tage fanden wir eine sehr gute Piste vor. Austragungsort war Hochficht - Wenzelwiese. 62 Teilnehmer haben sich der Herausforderung gestellt, Stadt- und Vereinsmeister in der Disziplin Ski Alpin zu werden.

Erstmalige Siegerin bei den Damen

Bei den Damen haben wir in diesem Jahr ein neues Siegergesicht. Evelyn Kraml war in beiden Durchgängen schneller als die Vereinsmeisterin des Jahres 2013, Christina Fasching, die auf dem 2. Platz landete. Magauer Nina landete mit 1,81 Sekunden Rückstand auf Rang 3. Vorjahresgewinnerin Barbara Scheuchenpflug sowie die Vierfachsiegerin Lea Pfleger waren dieses Jahr nicht am Start.

Martin Scheuchenpfug zum dritten Mal Vereinsmeister

Bei den Herren ging es gewohnt sehr eng zu. Wie schon 2017 führte "Jungspund" Lukas Madlmayr, Schüler der Schi-NMS Windischgarsten, das Feld im ersten Durchgang an. Martin Scheuchenpflug fehlte knapp eine halbe Sekunde auf die Bestzeit.

Sieger von 2016, 2018 sowie 2019 Manuel Riegebauer spielte um den Kampf um den Vereinsmeister dieses Jahr keine Rolle - im ersten Durchgang noch gestürzt, war auch der zweite Lauf sehr fehleranfällig - somit gelang die Mission Titelverteidigung in diesem Jahr nicht.

Somit war bei der Siegerehrung Spannung geboten, wer von den Beiden (Lukas Madlmayr oder Martin Scheuchenpflug) der Schnellere war. Lukas Madlmayr konnte seine Zeit in Lauf 2 nicht mehr verbessern, jedoch legte Martin Scheuchenpflug einen absoluten Traumlauf hin und darf sich somit nach 2010 sowie 2015 mit 0,24 Sekunden Vorsprung wieder Stadt- und Vereinsmeister nennen.

An den dritten Rang setzte sich Tim Gahleitner, der den Allerschnellsten jedes Jahr näher kommt.

Weitere Klassensieger

Stockinger Emelie, Schneeberger Alina, Kraml Nikita, Wolkerstorfer Janine, Fasching Christina, Beer Claudia, Jamnig Juri, Stockinger Valentin, Past Jonathan, Madlmayr Emil, Madlmayr Lukas, Gahleitner Tim, Riegebauer Michael, Sonnleitner Patrick, Wundsam Martin, Magauer Franz

Alle Ergebnisse sind auf www.skizeit.at zu finden!